Das Gästebuch

Renate Trimmel (Mama) und Amina (Tochter)

Liebe Sissi,ich war letzten Sommer schon enttäuscht, dass die Werklwochen nur für Kinder und nicht für Erwachsene angeboten werden – ich will auch im Bach wandern – ich will auch am Lagerfeuer sitzen -ich will auch im Atelier malen – ich will auch knüpfen, weben, modellieren, filzen, schnitzen, - und chillen.
Gottseidank hattest Du ein Einsehen und hast meine Freundin und mich für ein verlängertes Wochenende aufgenommen. Als Mutter mit 40-50 Stunden mehr als Vollzeitjob war es wie der Vorgeschmack zum Paradies. 24 Stunden Geist-Körper-Seele-Vollservice. Nochmals Danke!!!
Das einzige Problem nach ein paar Tagen bei Dir– man wird Sissi-süchtig. Meine Tochter war heuer dreimal bei Dir – und es ist ihr noch zu wenig. Kannst Du vielleicht einen ganzjährigen Sommer machen, dass wir öfter kommen können?
Ganz liebe Grüße aus Wien
Renate und Amina

Uschi Weichinger (Mama)

„Danke Dir für die TOLLE WERKLWOCHE! Die Kinder waren wieder einfach selig. Auf der Werklwoche bei Dir finden Sie einfach alles super: Deine unkomplizierte Art, das Basteln, die von Dir liebevoll ausgesuchten Techniken und Werkstücke, den Wald, den Fluss, das Schlafen in dem wunderschönen neuen Raum, dass Du täglich zum Bäcker fährst und frisches Brot holst (Mami, Du kannst Dir gar nicht vorstellen, wie gut das Brot bei Sissis schmeckt!), … selbst das Nutella ist bei Dir besser!“

Ulrike Kohlmayer (Mama)

Moritz war insgesamt 7-mal bei Dir. Jetzt ist er 16 Jahre alt und freut sich darauf, mit den Jungs von damals, von denen einige bis heute Freunde sind, ein paar Tage bei Dir zu verbringen. Das wilde Leben mit viel Zeit im Wald, am oder im Bach, sich mit den Freunden unkontrolliert und frei im Gelände bewegen zu können, die eine oder andere Herausforderung zu meistern, das hat ihn jedes Mal reifen lassen. Die Kunstwerke, die während der Wochen entstanden sind, sind jedes Mal eine Überraschung gewesen.

Nora war letztes Jahr das erste Mal bei dir, da war sie 7 Jahre alt. Sie freut sich schon auf die Werklwoche heuer. Auch sie liebt das Zusammenleben mit den Mädels, das kreative Arbeiten, das wilde Spielen im Wald, das Übernachten, das Geschichten-Vorgelesen-Bekommen und das Zusammensein im Garten. Wenn ich Nora frage, worauf sie sich heuer freut? „Auf Alles!"

Jedes Mal, wenn ich am letzten Tag zur Abschluss-Ausstellung und Kind-Abholung gekommen bin, war mir klar: Da wäre ich auch gern mit dabei gewesen.

Luis (13 Jahre)

Ich war letzten Sommer das erste Mal bei Sissi - und es war voll cool! Es hat super Spaß gemacht, dass wir zu zweit oder zu dritt alleine den Bach hinunter oder in den Wald hinein gehen durften. Sissi ist außerdem wirklich nett und findet immer was anderes Tolles zu tun, wenn man vielleicht einmal nicht so begeistert ist vom Programm (z.B. Schnitzen anstatt zu Weben). Ich kann die Sissi, ihr Haus mit großartiger Werkstatt, lustigen Hendln und die wunderbaren Werklwochen nur empfehlen. Vielen Dank, liebe Sissi, für diese wunderbare Zeit!

Alice Hohenberger-Essl (Mama)

Nach 10 Jahren ist es soweit, ein Sommer ohne Sissi! Geht denn das? All die netten und schönen Momente, die wir miterleben durfte, die Freude vor Beginn, sowie die Erzählungen noch Wochen nach dem Aufenthalt bei dir.

2007 hast du mich gefragt, ob Florian nicht einmal zu dir auf eine deiner Werklwochen kommen möchte, da er so gerne bastelt und gerne in seinen Phantasiewelten versinkt. Wir fanden die Idee auch ganz toll, und haben Flo angemeldet.

Ich sehe ihn heute noch mit seinen großen Augen hinter deinem Gartenzaun, als er uns nachsah, nachdem wir Flo zu dir brachten. Nach einer Woche, stand er wieder hinter dem Zaun, diesmal zappelnd und mit strahlenden Augen. Wir mussten ihm sofort in das „Waldlager“ folgen, dass er mit seinen neuen Freunden gebaut hatte. Flo, der nie viel spricht, erzählte uns aufgeregt seine Erlebnisse, verschwand wieder mit seinen Freunden, bis dann die Vernissage der Kinder, wie immer mit ein paar lieben Worten von dir, eröffnet wurde. Wir staunten (und das war jedes Jahr aufs Neue so), was die Kinder in einer Woche geschaffen hatten. Es wurdelte immer in diesem Raum - Eltern und Kinder - es wurde mit Stolz erklärt, bestaunt, gelobt, geraten wer was wohl gemalt oder gewerkt hat. Spätestens jetzt waren nicht nur die Kinder aufgeregt. Bei Kuchen und Kaffee konnten wir die Werklwoche ausklingen lassen. Aber es war klar, Florian wird nächstes Jahr wieder zu dir kommen, und ein paar Jahre später kam dann auch Franziska, seine Schwester (die es nicht erwarten konnte) mit auf Werkelwoche, immer eines der Highligths im Sommers.

Wir möchten uns auf diesem Weg nochmals bedanken, die Werklwoche wird immer eine wunderbare Erinnerung für uns alle bleiben.
Dickes Bussi Alice, Honso, Flo und Franziska

Christina Steininger

Warum in die Ferne schweifen, das Gute liegt so nah.

Zwei liebenswerte Menschen haben mir – im wahrsten Sinne des Wortes – ein malerisches Wohlfühl-Wochenende bei Sissi geschenkt. Das Programm ging weit über den angekündigten gestalterischen Teil hinaus. So blieb ausreichend Zeit für einen ausgedehnten Spaziergang im Wald, nächtliche Gespräche mit Freundinnen bis hin zum Verweilen am sonnigen Steg beim Bach, um den gurgelnden Lauten des Wassers zuzuhören und einfach die Seele baumeln zu lassen.

Tagsüber waren wir zumeist fleißig am Werkeln. Die anfängliche Unsicherheit wich rasch der Lust am Experimentieren mit Formen und Farben. Dank Sissis feinem Gespür, ihre Gäste eigenständig hantieren zu lassen und wo notwendig hilfreich zu unterstützen, gelang jedes Werk erfolgreich zum Abschluss.

Damit noch nicht genug: Auch gustatorisch wurde ich mit leckeren Schmankerln aus Sissis Küche und regionalen Produkten verwöhnt.

Vielen Dank an dich, Sissi, fürs Verwöhnen und für ein unvergessliches Wochenende.